ANWESENHEIT 2020 

Zur Abwesenheit von Kunst und Kultur im Coronawinter 2020 – dem Winter, in dem pandemiebedingt in ganz Europa Veranstaltungen gestrichen, Kulturhäuser geschlossen, Debatten abgesagt werden und das öffentliche kulturelle Leben lahmgelegt ist. 

Übrig bleibt: das Publikum.

Inspiriert vom Performance-Projekt «Anwesenheit» und der Rechercheplattform «PAY-WALL» im Rahmen der Ausstellung «App’n’cell now» in der Kunsthalle Appenzell. Mit Dank an die Lokremise St. Gallen und die Kulturförderung der Stadt St.Gallen.

pay-wall.org

ANWESENHEIT – ein Projekt ums Da-sein, begrenz in Raum und Zeit – eine Solo-Performance mit vielen 
innerhalb der Ausstellung APPNCELL NOW in der Kunsthalle Appenzell vom So 15. November 2020 – So 14. März 2021
 
Unterbruch bis min. 22. Januar 2021

 

Ihr findet den Film auf:

APP’N’CELL NOW

für den Zeitraum von vier Monaten verwandeln 69 Künstler*innen und das Team der Heinrich Gebert Kulturstiftung Appenzell die «Kunsthalle Appenzell» in einen Spiegel für das überaus reiche, konzentrierte und konsequente Kunstschaffen des Appenzellerlandes. Gemeinsam wird ein utopischer Ort bestimmt, an dem sich Kunst, Kunstschaffende, Kultur- politiker, Kunstpublikum … ALLE treffen, reden, austauschen, planen, netzwerken können. Im fliessenden Wechsel begegnet man dort immer neuen und überraschenden Werkkonstellationen, die im öffentlichen Resonanzraum die Vielfalt, vor allem aber die gesellschaftliche Notwendigkeit künstlerischer Arbeit nicht nur aufzeigen, sondern beweisen: Kunst wirkt!
mehr darüber unter kunstmuseumappenzell.ch

ANWESENHEIT

frank-tanz produktion
Mitwirken in der Solo-Performance-Serie

ein Projekt ums Da-sein, begrenzt in Raum und Zeit
innerhalb der Ausstellung App’n’cell’n now der Kunsthalle Appenzell
von So 15. November 2020 – So 14. März 2021

An
interessierte AkteurInnen allen Alters und Herkunft, Profis, Amateure, Bewegungserfahrene, Menschen von hier und dort, ehemalige und neue frank-tanz-Mitwirkende gerade in dieser wirren, um Distanz und Nähe ringenden Zeit, lade ich euch ein, an einer fortlaufenden Performance-Serie im Kunstraum mitzuwirken – es geht um die eigene ANWESENHEIT im eigenen Spielfeld in der Kunsthalle Appenzell inmitten von 69 bildenden KünstlerInnen. Und zum Mitwirken eingeladen seid ihr alle, leibhaft, dreidimensional und bewegt.

Ich würde mich freuen, wenn ihr – innerhalb der 4-monatigen Ausstellung – ein- oder sogar zweimal Teil der Anwesenheit am Kunst-Ort wärt.

Weitere Infos dazu findet ihr im Anhang.
Meldet euch doch möglichst sofort oder bald, wenn ihr Lust und Zeit habt.

 

Herzlichst, bleibt gesund, wachsam und anwesend

Gisa Frank

PS: bitte melde mir zurück, wenn du keine Aufforderung zum Mittun mehr erhalten möchtest

VIDEO | LANDSCHAFTSPERFORMANCE – 2018-21 

VERWILDERUNGEN

Happening am Feld
offen für alle Bewegungsinteressierten
Ausschreibung folgt

LAUFENDE KURSE

TANZ | IMPRO

Körpertraining – Bewegungsforschung
Montag 18.30 – 20.00 Uhr, St.Gallen

→ Kursausschreibung

QI GONG | TAI JI

Atem – Bewegung – Meditation
Dienstag 19.00 – 20.15 Uhr, Heiden

→ Kursausschreibung

KINDER | TANZ | TROMMELN

Tanztheater, 5-12 Jahre
Trommeln mit Händ und Füess, 5-8 Jahre
Dienstag/Mittwoch, Heiden

→ Kursausschreibung