LANDSCHAFT | PERFORMANCESERIE

HUENZE UND BURDELI

Haut und Haar und Mannen und Frauen
aus der Serie von Performances in den Höhen und Hügeln im Appenzell – 2006

Alpsiegel – weg von den Menschen
Auf der Alp Siegel drehen und sonnen die Mannen ohne Haare in ihren Röcken. Sie senden und empfangen, sie rollen und fallen. Die Frauen tragen das Erdenhaar, das Heu über Hügel und Abhänge, in den Nebel. Wanderer verweilen.

Museum Stein – das HEUEN
10 Sensen mähen im Gleichschritt den Abhang hinter dem Museum in Stein. «Huenze und Burdeli» werden gesetzt und getragen. Kinder spielen im frischen Gras. Getrennt arbeiten zum Museumssommer HEUEN die Mannen danach mit dem frisch geschnittenen Gras und die Frauen im Heu. Das junge Streichorchester der Kantonsschule spiel dazu wild auf, einmal im Schneeregen, einmal bei Sonnenschein.

 

Konzept Regie Gisa Frank Foto Peter Frei, Peter Schütz, Anita Zimmermann
AkteurInnen Marianne Bänziger, Maja Bindernagel, Christine Enz, Adrian Gut, Simon Härter, Rolf Hauenstein, Kuno Hostettler, Monika Reichle-Rüegg, Deborah Rossi, Franziska Stüdli, Moritz Wittensöldner

Streichensemble Kantonsschule Trogen Musikalische Leitung Marta Kowalska

Spielorte Alpsiegel AI, Appenzeller Volkskundemuseum Stein AR (Ausstellung HEUEN)